Makrosil Grip Tiefgrund

Makrosil Grip Tiefgrund

ab 16,07 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Produktdatenblatt

Beschreibung

Verwendungszweck

Makrosil Grip ist ein lösemittelfreier und geruchsarmer Tiefgrund. Innen und außen zum Tiefgrundieren feinporöser, saugfähiger und sandender Untergründe wie Putze aller Art, Gipsbau und Gipskartonplatten, Kalksandstein, Ziegel- und Hartbrandstein, Beton und Gasbeton sowie leicht kreidende, aber tragfähige Altanstriche. Besonders in Räumen ohne ex geschützte Installationen sowie in Lebensmittel-Lagerräumen geeignet.


Gebindegröße:

1 Liter, 5 Liter

Für größere Abnahmemengen erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.


Eigenschaften

- Umweltverträglich

- Wasserverdünnbar

- Emissionsminimiert und lösemittelfrei

- Leicht zu verarbeiten

- Sehr gut eindringend

- Schnell trocknend

- Sehr ergiebig

- Fast geruchsfrei, daher in bewohnten Räumen und Räumen des Lebensmittelsektors gut einsetzbar

- Verfestigend, egalisiert unterschiedliche Saugfähigkeit

- Alkalibeständig

- Wasserdampfdurchlässig


Vorbehandlung

Neue Putze der Mörtelgruppe P II und P III nach 2- bis 3- wöchiger Austrocknung (Nachputzstellen evtl. fluatieren) außen mit Makrosil Grip, grundieren. Das gleiche gilt für neuen Beton, von dem evtl. vorhandene Schalöle mit einer Fluat-Schaumwäsche und Heißdampfstrahlen zu entfernen sind. Mineralische Kratz-, Spritz- und Edelputze, leicht sandenden Putz und oberflächlich abgewitterten Beton mit Makrosil Grip grundieren. Stärker sandende Putz- und Beton-Flächen ggf. zweimal „nass in nass“ mit Makrosil Grip Spezial grundieren. Gipsputze und Gipsbauplatten gut saugend, mit Makrosil Grip grundieren, evtl. vorhandene Sinterhäute abschleifen. Hartbrandstein-, Ziegel- und Kalksandstein-Mauerwerk außen, das riss frei verfugt sein muss und für das nur frostbeständige Qualitäten ohne Fremdeinschlüsse geeignet sind, muss vor Anstrichausführung Mauerwerksausgleichfeuchte haben Grundierung mit Makrosil Grip Spezial. Faserzementplatten gründlich reinigen, anschließend mit 2K Epoxi-Primer grundieren. Bei Außenflächen auch Rückseite und Kanten beschichten. Leicht kreidende, fest haftende Altanstriche mit Makrosil Grip Spezial grundieren – je nach Saugfähigkeit und Beschaffenheit des Untergrundes bis 30 %, evtl. bis 100 % verdünnen. Glänzendes Auftrocknen unbedingt vermeiden. Zu hohe Sichtstärken trocknen glänzend auf ! Kalk-, Zement- und Silikat-Anstriche mit der Drahtbürste gründlich aufreißen bzw. entfernen und mit Makrosil Grip Spezial grundieren. Nicht tragfähige, abblätternde Altanstriche restlos abbeizen, gut nachwaschen, trocknen lassen und mit Makrosil Grip Spezial verfestigen. Durch Eisensalze, Nikotin und Ruß verseuchte Flächen mit lösemittelhaltiger Fassadenfarbe streichen. Dauerelastische Fugenmasse und Dichtungsgummi nicht überstreichen !


Verarbeitungshinweise

Verarbeitung nicht unter +5 °C. Arbeitsgeräte sofort nach Gebrauch mit Wasser reinigen. Beschichtungsaufbau Bei sandenden Untergründen unverdünnt „nass in nass“ bis zur Sättigung und Verfestigung. Bei anderen Untergründen – wie in der Grundiertechnik üblich – dem Untergrund angepasst verdünnen. Die Wasserzugabe sollte in der Regel 20 % nicht übersteigen, außer bei Porenbetonuntergrund, hier bis zu 50 %. Glänzendes Auftrocknen unbedingt vermeiden. Weiterer Beschichtungsaufbau: Makrosil Verarbeitung Möglichst, wie alle Grundieranstriche, durch Streichen. Die Verarbeitung ist auch durch Rollen oder Spritzen mit geeigneten Spritzgeräten möglich; dies setzt jedoch einen einwandfrei tragfähigen Untergrund voraus.


Trockenzeit

Überstreichbar nach 10-12 Stunden bei +20 °C und 65 % rel. Luftfeuchte. Bei kühler und feuchter Witterung entsprechend längere Trockenzeiten einhalten. Keine Geschmacksbeeinträchtigung von Nahrungsmitteln in Gefrier- und Kühlräumen usw.